Über Uns

“Qualität ist nicht einfach das Erfüllen von Normen sondern eine Philosophie, die beim Einkauf von Rohstoffen beginnt und sich bis zur termingenauen Lieferung und Montage durchziehen muss. Schlüssel zur erfolgreichen Umsetzung sind vor allem motivierte Mitarbeiter, die das bei jedem Auftrag immer wieder in die Tat umsetzen und beweisen.”
Familie Schweinschwaller

Wie so oft haben Frauen eine besondere Vorstellung von Projekten, welche wir Männer mit einer "Leichtigkeit" umsetzen sollen.

Um etwas einzigartiges und vor allem langlebiges zu bauen, hat mich ein Freund auf die Idee gebracht, solche Hochbeete aus Beton anzufertigen.

Antwort meiner Frau: "So ein Betonkasten kommt mir nicht in den Garten"
Da sich mein Unternehmen mit der Produktion von Betonfertigteilen beschäftigt, war der Baustoff Beton naheliegend. Günstig, Langlebig und die Eigenschaft Wärme zu speichern sind die Vorteile von Beton. Mit der gewählten Holzstruktur und durchgehend eingefärbt sehen die Hochbeete sogar schön aus.

Somit wurde 2007 unser eigener Gemüsegarten mit Hochbeeten ausgestattet und die Produktion und der Verkauf damit begonnen.

Geschichte

  • Der Landwirt Max Schweinschwaller und seine Ehefrau Maria begannen 1975 mit dem Bau eines Rundstalles für Mastrinder.
  • Die Betonspalten für diesen Stall wurden selbst hergestellt. Nach der Fertigstellung wurden Betonspalten weiter produziert und der Grundstein für das Unternehmen war gelegt.
  • 1. April 1976 wurde das Unternehmen gegründet. Die Produktion erfolgte im Bauernhof.
  • 1978 wurde mit dem Bau einer Produktionshalle (1.800 m²) und Bürogebäude begonnen.
  • 1979 Zukauf von Schalungen für Güllegruben von der Fa. Halmer.
  • 1985 Kauf eines Kieswerkes.
  • 1986 Zubau einer Garage und Lagerfläche 2.400 m².
  • Dezember 1986 plötzlicher Tod des damals erst 41-jährigen Max Schweinschwaller.
  • Das Unternehmen beschäftigte damals 7 Mitarbeiter.
  • Weiterführung des Unternehmens durch Maria Schweinschwaller.
  • Der Betrieb wurde danach kontinuierlich ausgebaut und vergößert.
  • 1991 Ankauf einer Alu-Schalung zur Herstellung von Fahrsilos und Stallunterbauten.
  • 1999 verstarb Firmeninhaberin Frau Maria Schweinschwaller mit 52 Jahren.
  • Seit diesem Zeitpunkt leitet Markus Schweinschwaller die Firma.
  • 2006 Anschaffung einer neuen Mischanlage und Ausbau der Lagerflächen.
  • 2007 Anschaffung einer neuen Produktionsmaschine für Betonspalten.
  • 2008 Abriß des Rundstalles und Erweiterung des Lagerplatzes um 2.000 m².
  • 2012 Sanierung der Produktionshalle
  • 2016 Verkauf der Schalungen für Güllegruben an die Firma Hörmann aus St. Peter/Au.